Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

geldangelegenheiten-Titel

Warum Geldangelegenheiten Beziehungssache sind

Warum Geldangelegenheiten in einer Partnerschaft individuell angegangen werden sollten, und wie Frauen ihren unabhängigen Weg zur Sicherheit in Gelddingen finden können.

In vielen Lebenspartnerschaften gibt es traditionell eine Seite, die sich gerne mit Geld beschäftigt und eine, die sich nicht sonderlich dafür interessiert. Ich finde: Es gibt nichts Wichtigeres, als dass sich – trotz unterschiedlicher Interessen – beide mit der Finanzplanung beschäftigen und an einem Tisch ihre Geldzukunft planen.

Wie der Umgang mit Geld in der Partnerschaft gelingen kann.

Gute Beziehungen sind so wichtig in unserem Leben: Eine Langzeitstudie zur Entwicklung von Erwachsenen, die die Harvard University über 75 Jahre hinweg mit 724 Teilnehmern durchgeführt hat, zeigt uns: Ruhm, Geld oder großartige Leistungen sind für das Glücklichsein nicht ausschlaggebend. Es sind allein drei Dinge, die Menschen glücklicher und damit auch gesünder machen:

  1. Enge Beziehungen
  2. Die Qualität der Beziehungen, also, wie wertvoll sie sind. Und:
  3. Stabile, unterstützende Ehen

Wer auf diese drei Dinge achtet, wird länger leben, zufriedener und gesünder sein. Das alles – so die Studie – macht uns Menschen glücklich. Ich habe immer wieder erlebt, dass Paare, die langfristig glücklich miteinander sind, bei ihrer Finanzplanung an einem Strang ziehen. Und das ist auch notwendig:

Entschlussfreudig und risikobereit vs. umsichtig und besonnen

Dass Frauen eine ganz andere Sichtweise auf Geldangelegenheiten haben als Männer, das erfahre ich bei meinen Beratungen jeden Tag. Das bestätigt eine Studie der Unternehmensberatung A.T. Kearney und des Meinungsforschungsinstituts YouGov:

„Männliche Anleger sind entschlussfreudiger – Frauen überlegen länger, streuen aber ihr Kapital auf lange Sicht geschickter.“ Das erfolgreiche Verhalten von Frauen basiert auf der besonnenen Herangehensweise und einem dauerhaften Portfolio, für das Frauen sich entscheiden.

„Loyalität“ ist das Zauberwort, für das die meisten Frauen stehen und mit dessen Hilfe sie ihre eigene Finanzplanung erfolgreich umsetzen können. Dazu kommt das umsichtige Verhalten von Frauen. Meist entscheiden sie sich für relativ sichere Anlageformen, wie zum Beispiel konservative Renten- und Mischfonds oder Immobilien. Letztere können aber betreuungsintensiv sein und erfordern ebenso wie andere Kapitalanlagen Expertise.

Geldanlegen? Davon verstehe ich nichts!

geldangelegenheiten-frauenDas Ergebnis der Studie gibt den Frauen Recht. Wir können mit Geld umgehen, wir müssen es nur einfach tun! Und doch beobachte ich immer wieder, dass vielen Frauen die Lust am Umgang mit Geld fehlt. „Das macht mein Mann!“, heißt es dann – oder: „Ich kenne mich nicht aus, deshalb lasse ich es bleiben.“ Hast du diese Sätze auch schon einmal gesagt oder gehört?

Vor allem Frauen machen sich über ihre Finanzplanung tendenziell weniger Gedanken. Dies ist umso fataler, weil der Trend dahin geht, dass an Frauen immer mehr finanzielle Anforderungen gestellt werden.

Das bestätigt die Studie „Frauen auf dem Sprung“ des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB), der „Brigitte“ und des Instituts „infas“. Sie belegt, dass drei Viertel der Männer in Familiensituationen nicht mehr Alleinernährer sein wollen, sondern sich Partnerinnen wünschen, die sich selbst finanzieren können.

Lebenswünsche geben Anhaltspunkte für die Finanzplanung

Mutter sein, Angestellte sein, Haushälterin sein – dieses breite Aufgaben-Portfolio zehrt an den Frauen. Viele Männer bestehen auf ihrem Wochenende, viele Frauen haben keines. Und wenn der Mann geht, bedeuten Kinder für die Frauen das Armutsrisiko Nummer eins. Denn: Über ihre finanzielle Zukunft müssen sich Frauen an vielen Stationen ihrer Biografie Gedanken machen und vorsorgen, z.B. wenn sie ins Berufsleben starten, wenn sie heiraten oder wenn sie Kinder bekommen.

Sehr oft beobachte ich auch, dass die Erwartungshaltungen an den Partner nicht deutlich ausgesprochen werden. Doch Frauen können in einer Beziehung das Ruder herumreißen, wenn sie ihre Lebensplanung selber in die Hand nehmen. Wenn sie sich Zeit nehmen,

  • herauszufinden, wo sie in ihrem Leben stehen.
  • klar für sich zu definieren, welche Lebensthemen, Werte und Sehnsüchte im Vordergrund stehen.
  • aufzuspüren, was Geld ihnen bedeutet und wie ihnen Geld bei ihren Zielen hilft.
  • Konflikte und Blockaden, die mit Geld zusammenhängen, anzuschauen und loszulassen.
  • neu gewonnene Klarheit und Energie für innovative und kreative Entscheidungen einzusetzen.

Für viele Frauen hat es sich als hilfreich erwiesen, sich in einer geschützten Atmosphäre freudvoll mit dem Thema Geld auseinanderzusetzen. Und vor allem eigene Wünsche und Lebenspläne zu erkunden, um herauszufinden, wann man wie viel Geld benötigt, und wie der Weg dahin aussehen kann.

Männer und Frauen gehören bei der Finanzplanung an einen Tisch

Männer präferieren häufig riskantere Anlagen, wohingegen sich viele Frauen zu konservativeren Geldanlagen hingezogen fühlen. Ich erlebe es oft, dass Männer ihre Anlagepräferenz mit der Begründung, mehr Gewinn erwirtschaften zu können, durchsetzen wollen.

geldangelegenheiten-anlegenMeine Erfahrung hat gezeigt, dass das nicht gut geht, da die Frauen etwas mittragen sollen, was sie nicht gutheißen.

Als gute Lösung erwies sich für viele Paare z.B. mein Vorschlag, die Beträge zu splitten. Für die Frau kann beispielsweise eine konservativere Rentenversicherung ausgewählt werden und für den Mann risikoreichere Investmentfonds oder unternehmerische Beteiligungen.

Paare, die gemeinsam über ihre Geldangelegenheiten verfügen, berate ich nur zusammen. Wer nicht persönlich mit am Tisch sitzen kann, ist zumindest virtuell dabei. Denn spätestens, wenn der Zuhausegebliebene nach Anlagen, Dokumenten oder Zusatzinfos fragt, und der Partner diese Fragen nicht zufriedenstellend beantworten kann, entsteht Unsicherheit.

Die vermeide ich, wenn beide an Ort und Stelle ihre Fragen an mich richten, die Antworten dazu hören und eventuelle Verständnisfragen gleich klären können. Das Ergebnis: Beide (Ehe-)Partner sind auf dem gleichen Wissensstand und können gemeinsam eine Entscheidung auf Augenhöhe treffen.

Geldtalente entwickeln und nutzen

Zudem ist nicht bei allen Paaren schon über alles gesprochen worden. Häufig entdecke ich in meinen Geldgesprächen, dass z.B. in Bezug auf Arbeiten, Kinderbetreuung und Unterstützung im Haushalt unausgesprochene Unklarheiten herrschen. Ich finde diese Kriterien sehr wichtig, wenn es um die gemeinsame Finanzplanung in einer Beziehung geht:

  • Beide Partner müssen ehrlich zu einander sein: Alle Fakten auf den Tisch legen und ihre Wünsche aussprechen.
  • Alle beiden Partner müssen zuhören und die Wünsche des anderen gelten lassen.
  • Beide Partner müssen sich nicht nur einmal mit dem Thema Geld befassen, sondern immer wieder aufs Neue, denn Lebensverhältnisse, Wünsche und Ziele ändern sich im Laufe der Zeit!
  • Beide Partner sollten ihre individuellen Stärken und Kompetenzen bei der Finanzplanung nutzen. Der Eine liest gerne den Wirtschaftsteil der Zeitung und informiert sich ausführlich über Anlagestrategien? Der Andere liebt „Papierkram“ und Administratives? Hier können sich beide Partner gut ergänzen.

Vielleicht hast du das auch schon erlebt: In einer Beziehung ist Geld ein wichtiger Faktor. Wenn ihr hier keine Einigkeit finden könnt, kann es echt schwierig werden. Deshalb: Reden, reden, reden!

Das hilft dabei, Verständnis zu schaffen, Vertrauen aufzubauen und nicht nur Missverständnisse, sondern auch Streitigkeiten zu vermeiden. Übrigens: Manche Paare haben nach einer Beratung bei mir auch schon geheiratet – das hat mich besonders gefreut!

Wie planst du mit deinem Lebenspartner eure Geldzukunft? Schreibe es uns in den Kommentaren!

finanzielle-freiraeume-anne

deine

Annegret Kitzmann-Schubert

unabhängige Finanzexpertin

https://meinlebenmeingeld.com/

Hier findest du alle Geld-Tipps von Annegret:

https://compassioner.com/author/annegret-kitzmann-schubert/


Hier findest du noch mehr Inspiration, die dich weiterbringt:

geldangelegenheiten-titelDie Kunst, dich groß zu denken

 

 

 

 

Lust auf tolle neue Freunde, die achtsam mit sich und anderen umgehen?

 

Gefällt mir 33 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen: 5,00 von 5)

Diskussion

Hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan