Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

miteinander-reden-titel

Warum ist miteinander reden in der Partnerschaft so schwierig?

22 wichtige Maßnahmen, wie du in deiner Beziehung wieder besser miteinander reden kannst.

Was geht bei der Kommunikation in der Partnerschaft schief und warum können wir oft nicht miteinander reden? Kommunikations-Coach Silvia Majka verrät dir hier, wie es ab sofort besser werden kann.

+++

So viele Frauen beklagen sich, weil sie sich in ihrer Partnerschaft nicht mehr gehört fühlen. Sie vermissen, dass ihre Gefühle und Bedürfnisse von ihrem Mann ernst genommen werden. Wenn sie versuchen, ihre Wünsche darzulegen, stoßen sie meistens auf taube Ohren. 

Ich möchte dich einladen, dich an den Beginn deiner Partnerschaft zu erinnern. Was war anders und was hat sich seither verändert? 

Früher war alles anders 

miteinander-redenIhr habt euch gegenseitig zugehört. Vieles hast du interessant gefunden, worüber dein Partner sprach. Nie bist du ihm ins Wort gefallen, sondern hast ihn aussprechen lassen. Wenn dir etwas nicht so gefallen hat, warst du bereit, darüber hinweg zu sehen.
Ist das heute auch noch so? 

Die Schweigsamkeit kam auf leisen Sohlen…..

Wir verlangen von unserem Partner, dass er uns ernst und unsere Bedürfnisse wichtig nimmt. Jetzt ganz ehrlich: Wie ernst nimmst DU deinen Partner und wie wichtig nimmst du SEINE BEDÜRFNISSE?
Bist du noch so interessiert an den Dingen, die er dir erzählt? Oder fällst du ihm öfter ins Wort und lässt ihn nicht aussprechen? Vielleicht kritisierst du ihn sogar für seine Ansichten und Ideen. Er kann dir Vorschläge machen, doch du hast an allen etwas auszusetzen. Erkennst du dich bei dem einen oder anderen wieder? Mit der Zeit hat dein Partner begonnen, sich zurückzuziehen und aufgehört, dir etwas zu erzählen. 

Miteinander reden: Der Ton macht die Musik 

Möchten wir eine Kritik anbringen, neigen wir Frauen leider dazu, im Ton etwas von Bevormundung mitschwingen zu lassen. Du wirst mir bestimmt zustimmen, dass die Vorgehensweise keinen Erfolg mit sich bringt. 

Zu welcher Kategorie zählt dein Mann und wie geht er damit um? 

  1. Dein Mann blockt ab. Er fühlt sich verletzt und zurückgewiesen. Plötzlich ist er der kleine Bub, der von seiner Mutter kritisiert wurde. Er ist gekränkt und zieht sich in sein Zimmer zurück. Als Mann gibt er sich wortkarg, scheut die Kommunikation und dreht dir den Rücken zu. Er kann gar nicht anders, weil er in dem Muster des kleinen Buben gefangen ist.
  2. Dein Mann wehrt sich, indem er dich mit Schimpfwörtern angreift und beginnt, nach Kritikpunkten zu suchen, um sie dir an den Kopf zu werfen. Ein Wort gibt das andere. Keiner ist bereit nachzugeben, bis ihr euch schließlich in einem Streit wieder findet.

3. Die Kommunikation fängt bei dir an. 

miteinander-reden-frauenMeistens sind es wir Frauen, die den ersten Schritt machen, um bei der Kommunikation in der Partnerschaft etwas zu verändern. 

Möchtest du von deinem Partner verstanden und wichtig genommen werden, so lade ich dich ein, ein paar Grundprinzipien zu beachten.

 

SEI EINE GUTE BEOBACHTERIN 

  • Teile mit, was du siehst, bemerkst oder wahrnimmst.
  • Bleibe bei den Tatsachen.
  • Keine Bewertungen,
  • vermeide Interpretationen und
  • spreche in der der ICH-Form.

    NENNE DEINE GEFÜHLE BEIM NAMEN

  • Sei dabei so genau wie möglich:
  • Statt „es geht mir gut“, kannst du sagen: „ich bin gut gelaunt, ich bin aufgeregt, ich bin
    motiviert“,…
  • Statt „es geht mir schlecht“, kannst du sagen: „ich bin depremiert, ich bin traurig, ich bin
    enttäuscht“,….
  • Lerne die Botschaften deiner Gefühle deuten, denn daraus erkennst du deine Bedürfnisse.

 

Dieser Vortrag von Veit Lindau wird dich auch inspirieren:

Bedürfnisse - Die verborgene Kraft deines Lebens...

NUR DU KENNST DEINE BEDÜRFNISSE

  • Kommuniziere deine Bedürfnisse,
  • sei dabei ehrlich, vor allem zu dir selbst,
  • gehe nie davon aus, dass dein Partner sie kennt.
    ÜBE DICH ZU BITTEN
  • miteinander-reden-liebeFormuliere deine Bitte ohne zu fordern.
  • „Bitte“ sagen, ist nicht automatisch eine Bitte.
  • Dein Partner muss die Möglichkeit haben, Nein zu sagen.

DIE KUNST DER EMPATHIE

  • Überlege und frage dich: wie würde ich an seiner Stelle reagieren?
  • Erahne die Gefühle deines Partners.
  • Sei eine Einladung, einfach da zu sein.
  • Es muss nicht immer geredet werden.
  • Vermeide Ratschläge!
  • Vermeide ähnliche Situationen mit anderen zu vergleichen.

EMPFANGE DEIN GESCHENK!

Sobald du beginnst, diese Punkte in deine Kommunikation mit deinem Partner einfließen zu lassen, wirst du feststellen, dass dich diese Art zu kommunizieren dir selber ein Stück näher bringt. Ja, in erster Linie profitierst du selber.

Du beginnst, dich zentrierter zu fühlen.

Du fühlst dich nicht mehr so schnell angegriffen, weil du in dir ruhst.

Durch die bewusste Wortwahl beginnen deine rechte und linke Gehirnhälfte zu verschmelzen.

Es ist reine Übungssache, die sich sehr bald auch bei dir bemerkbar machen wird.

Wenn du dran bleibst, wirst du viel mehr Energie daraus gewinnen und das Miteinander-Reden in deiner Partnerschaft wird dir eine Freude sein!

Probiers aus… 🙂

Herzlichst Silvia.

www.silviamajka.at

Über Silvia:

miteinander-reden-silviaVor ca. 20 Jahren begann meine Arbeit als Kommunikations-Coach. Schon in sehr jungen Jahren erkannte ich, dass Worte eine Wirkung haben, die in den Gesichtern der Menschen und in deren Körperhaltung zu lesen ist. Worte können einen Menschen z.B. verlegen machen, rot werden und wütend werden lassen oder zum Stottern bringen.  Ich habe Müttern in Seminaren dieKraft der Worte vermittelt und ihnen geholfen, ihre Kinder besser zu verstehen.  Heute gebe ich Workshops rund ums Thema Kommunizieren in der Partnerschaft und coache Frauen, wie sie ihre Gefühle und Bedürfnisse in der Partnerschaft ausdrücken, damit diese beim Partner ankommen und Missverständnisse vermieden werden. Kommunizieren in der Partnerschaft darf leicht sein und Freude machen.


 

 

 

 

 

Gefällt mir 33 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen: 5,00 von 5)

Diskussion

Trag dich in unseren Newsletter ein und hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan