Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

glueck-genuss-leben-titel

Was macht glücklich? Sich dem Genuss hingeben oder lieber dem Sinn folgen?

Wie du deinem Sinn folgen und gleichzeitig Genuss im Leben feiern kannst.

Kennst du auch diese mehr oder weniger präsente Auseinandersetzung darüber, was für ein „gutes“ Leben wirklich zählt?

Erst vergangene Woche, am 20. März war wieder Weltglücktag – bereits zum siebten Mal. Ein von der UN ins Leben gerufener Tag, der gezielt für das Glück durch nicht-materielles Wohl sensibilisieren soll.

Zu wem gehörst du – zu den Genießern oder den Selbstlosen?

glueck-genussBist du ein Genussmensch und folgst häufiger der Verlockung nach Konsum? Dann strebst du nach dem Dopamin-Kick, einem Glücksbotenstoff, der eine drogenähnliche Wirkung auf uns hat.

Das Problem: Wir brauchen eine ständig höhere Dosis, um das gleiche Glücksempfinden wieder und wieder zu erleben.

Die Folge: Irgendwann reicht uns das Vergnügen im 200PS Auto eben nicht mehr aus, genauso wenig wie wir uns an gewöhnlichen Markenklamotten erfreuen. Vom Zufriedengeben mit einem einfachen Urlaub im schönen Schwarzwald ganz zu schweigen.

Dem gegenüber stehen diejenigen, die dem Vergnügen entsagen und den Keuschheitsgürtel des Konsums tragen. Sie streben nach sinnstiftenden Tätigkeiten, ehrenamtlichem Engagement für Bedürftige, einem Beitrag für das Wohl der Umwelt. Je mehr ihrer Lebenszeit sie dafür investieren können, desto besser.

Doch was zählt nun? Genuss oder dem Sinn folgen? Zählt etwas mehr? Worauf sollten wir den Fokus richten?

Machen wir dazu eine kleine Übung:

Wie genussvoll sind die folgenden Aktivitäten für dich? Nimm dir ein paar Augenblicke und vergib Werte zwischen 1 (da fällt mir definitiv was Schöneres ein) und 10 (es ist das Schönste für mich).

  • Party mit den besten Freunden
  • Dem geliebten Hobby nachgehen
  • Kindererziehung
  • Lieblingsschokolade verspeisen
  • Nachts beim Schutz vorm Erfrieren von Obdachlosen helfen
  • Sex mit meinem Partner*In
  • Angehörige im Alter pflegen
  • Wellnessurlaub auf den Malediven
  • In einer Einrichtung für Kinder mit Handicap aushelfen
  • Aktiv werden und die Umwelt schützen

Nehmen wir eine weitere Perspektive ein: 

genuss-gluecklich-seinFür wie sinnvoll empfindest du die obigen Aktivitäten? Vergib wieder Werte zwischen 1 (völlig sinnlos) und 10 (höchst sinnvoll) – schreibe diese neben die ersten Werte.

Die meisten Menschen bewerten Party, Sex, Schokolade und Wellness im Genussfaktorsehr hoch. Wohingegen sich Kindererziehung, Obdachlosenhilfe und Umweltschutz häufig im unteren Drittel wiederfinden.

Doch steht es um die Sinnhaftigkeit, kehren sich die Zahlen aus dieser Perspektive bei dir um? Für die meisten Menschen ist die Kindererziehung jedenfalls wichtiger, als eine Tafel Schokolade zu futtern. Und die Pflege unserer Angehörigen erscheint sinnvoller als eine ausgelassene Party.

Winston Churchill sagte treffend:

„Unseren Lebensunterhalt beziehen wir aus dem, was wir bekommen – unseren Lebensinhalt aus dem, was wir geben.“

Dieses wundervolle Zitat drückt aus, dass die Frage danach, was für ein gutes Leben wirklich zählt, eben nicht nur im Nehmen und allein durch Konsumieren beantwortet werden kann.

In der positiven Psychologie werden diese Perspektiven in Wohlfühlglück (sich etwas gönnen – etwas genießen) und Werteglück (etwas Sinnvolles im Einklang der eigenen Werte tun) unterschieden.

Meine Erfahrung wird durch die Wissenschaft bestätigt: Für ein gutes Leben ist ein ausgewogenes Verhältnis zwischen beiden Arten des Glücks nötig.

Jeder erlebte Augenblick hält beide Komponenten bereit, nur unterschiedlich ausgeprägt

Ich selbst bin ein totaler Genussmensch – ich liebe gutes Essen, mag es, mich gut einzukleiden und ja, schnelle Autos machen mich auch an. Diesen Artikel zu schreiben ist, ich gebe es zu, hingegen kein großes Vergnügen. Es fühlt sich eher zäh an, bis sich rund 1.000 Worte zu einem Artikel für euch formen. Doch ich empfinde diese Tätigkeit als höchst sinnvoll, denn es ist mir ein wichtiges Anliegen, euch eine Inspiration mit auf den Lebensweg zu geben.

Was will ich sagen? Der Psychologe Paul Dolan (London School of Economics) beschreibt es so:

So wie jeder Ton zwei Ausprägungen hat – Tonhöhe und Lautstärke –, so hat auch jeder erlebte Augenblick zwei. Eine Genusskomponente (Wohlfühlglück) und eine Sinnkomponente (Werteglück).

Z.B. hat Wellnessurlaub eine hohe Genuss- und eine geringere Sinnausprägung. Dafür hat Obdachlosen zu helfen eine geringe Genuss- und hohe Sinnausprägung.

Eine Inventur unserer Genuss- und unserer Sinn-Aktivitäten lohnt sich

Sinnhaftigkeit und Genuss sind beides wichtige Bausteine für unser persönliches Glück. Daher lohnt sich eine Bestandsaufnahme deiner täglichen Aktivitäten – zumindest eine grobe.

Hier meine Anregung: Schnapp dir ein genussvolles Getränk deiner Wahl. Dann nimm noch einen Zettel und Stift zur Hand. Mache eine Spalte für den Genuss und eine für den Sinn. Schau auf deinen üblichen Wochenverlauf und notiere all deine regelmäßigen Aktivitäten in der Genuss- oder Sinnspalte.

Und, gibt es ein Ungleichgewicht? Falls nein, dann erfreue dich an der Ausgewogenheit in deinem Leben. Schätze dich selbst dafür wert, dass du dein Leben genießen und mit sinnvollen Tätigkeiten ausfüllen kannst.

Hat hingegen eine Spalte die Oberhand in deinem Leben, können gezielte Wohlfühl- oder Werteglück-Aktivitäten lohnenswert sein.

  • Das kannst du für dein Wohlfühlglück tun:

genuss-natur-liebePlane dir wöchentlich „Mini-Urlaube“ ein. Damit sind kleine Genussaktivitäten zwischen 10 und 60 Minuten gemeint, in denen du dein Genussdefizit ausgleichst. Deine Seele einfach baumeln lässt – z.B. ein Spaziergang in der Natur, ein leckerer Espresso in deinem Lieblingscafé, eine Folge deiner Lieblings-Serie, einen fesselnden Roman lesen oder eine süße Leckerei backen.

  • Das kannst du für dein Werteglück tun:

Plane wöchentliche Zeitfenster für ein freiwilliges Engagement. Tue etwas, das dir persönlich wichtig ist. Was gibt es für mögliche Tätigkeiten, die du als tief sinnhaft empfindest? Es gibt viele Formen, wie das aussehen kann – z.B. mit deinem Expertenwissen oder einer handwerklichen Begabung ein sozial engagiertes Umfeld unterstützen.

Den Verein, die Kita oder die Schule deines Kindes, ein Tierheim oder eine andere Einrichtung. Du kannst auch älteren Menschen in der Nachbarschaft bei schwierigen Alltagsaufgaben helfen, jungen Menschen in schwierigen Situationen ein verständnisvoller Zuhörer sein oder einfach die Natur von einer Plastikverpackung befreien.

Ein Appell für die Ausgewogenheit

Natürlich, Konsum ist verlockend. Doch er gibt uns keine nachhaltige Erfüllung. Unser Glücksempfinden durch Genuss ist leider oder gottseidank sehr flüchtig und braucht ständig neues Futter – im wahrsten Sinne des Wortes.

genuss-vergnuegen-lebenHand aufs Herz: wie lange kannst du dich an einem grandiosen Essen, einem tollen Wein, gutem Sex oder einem neuen Paar schicker Schuhe erfreuen? Einen Tag, ein paar Tage – vielleicht eine bis zwei Wochen? Schnell kehrt unser Verlangen zurück und uns überkommt die Lust nach neuem Vergnügen – dem nächsten Wohlfühlmoment.

Andererseits macht es uns genauso wenig glücklich, jede freie Minute unseres Lebens mit der Rettung der Welt zu verbringen. Selbstfürsorge und eine gute Wohlfühlhygiene sind wichtig – einfach mal Nichtstun, abschalten, Energie für neue Taten tanken und unserem Verlangen nach der Lust folgen.

Oder wie wir es bei Wohlglückheit zu sagen pflegen: Folge der Freude und gestalte dein Leben zu einer vergnüglichen Vorwärtsbewegung.

Ohne Sinnhaftigkeit gibt es keine Vorwärtsbewegung hin zu einem glücklichen Leben. Ohne Vergnügen wird die Vorwärtsbewegung auf Dauer ziemlich anstrengend – zu anstrengend, was uns trotz allen Sinnempfindens unglücklich macht.

Am besten ihr wechselt zwischen Genuss und Sinnhaftigkeit ab – habt ihr die Welt ein Stück besser gemacht, dann gönnt euch erstmal Schokolade oder ein Glas Wein – oder noch besser: beides und am besten in Maßen. ☺

herzlich, dein

Sacha Huebner

www.wohlglueckheit.de

Hier findest du alle Artikel von Wohlglückheit


 

Lust auf ein waches, glückliches und erfülltes Leben?

 

Gefällt mir 58 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen: 5,00 von 5)

Diskussion

Trag dich in unseren Newsletter ein und hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan