Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Weibliche Archetypen – Teil 6: Die wilde Frau

Die wilde Frau ist die prototypische Urfrau schlechthin. Unveränderbar durch alle Zeiten hindurch, auch wenn die Kulturen und die Politik sich ändern, bleibt sie in ihrer Wandelbarkeit immer gleich. Auch wenn ihre Erscheinungsbilder wechseln, ihre Essenz bleibt: Sie ist die immer heile, nährende Untergrundquelle in allen Frauen, denn sie hat den freien Zugang zu unseren Instinkten.

Welcher der zahlreichen weiblichen Archetypen bist du, liebe Frau?

Wir möchten dich auf die spannende Reise einladen, dich selbst noch viel besser kennenzulernen, um deine ganzen Kräfte und Möglichkeiten zu finden. Ein Weg dahin ist, deine weiblichen Archetypen zu integrieren. Heute geht es darum, wie du die wilde Frau in dir aktivierst.

Ein Gastartikel der Buchautorin Sabine Groth, Lehrerin und Heilpraktikerin für Psychotherapie.

++++

Die wilde Frau ist der Teil in jeder Frau, der sich zwischen Imagination und Intellekt, zwischen Fühlen und Denken, zwischen Geist und Materie befindet.

Dieser Teil ist die Vermittlerin von Botschaften aus der Innen- und Außenwelt. Er ist die Quelle von Ahnungen, Eingebungen, Ideen, Träumen, Sehnsüchten, Erinnerungsfetzen, Fantasien, Bildern, Visionen, die durch Gerüche, Töne, Bilder, Berührungen oder einen Geschmack in der Außenwelt hervorgerufen werden können oder einfach aus den eigenen Tiefen aufsteigen.

Immer ist die wilde Frau in dir lebensspendende Schöpferin und Zerstörerin in einem

Sie ist eine Göttin des Todes und des Lebens zugleich.

wilde-frauDenn sie vermittelt den Frauen ein geheimes Wissen über das Werden, Vergehen und Neuwerden aller Dinge. Sie weiß, wann die Zeit gekommen ist, dass etwas sterben muss. Dass wir etwas loslassen, uns von einer destruktiven Beziehung, von überlebten Gedanken- und Verhaltensmustern, von ungesunden Angewohnheiten, kräftezehrenden Freundschaften oder von einer unbefriedigenden Arbeit trennen müssen.

Ebenso weiß sie, wann die Zeit gekommen ist, um etwas Neues, Frisches ins Leben zu rufen, wann es Zeit ist, sich auf sich selbst zurück zu besinnen, nach einem loyalen Geliebten Ausschau zu halten, einer nährenden Freundschaft, einen neuen Sport zu beginnen, ein Projekt oder ein leibhaftiges Baby ins Leben zu bringen.

Die wilde Frau in uns hört das Pochen der eigenen Innenrhythmen und den großen Lebensrhythmus. Sie weiß, dass nach jedem Tief ein Höhenflug folgt und umgekehrt, dass nach jedem Winter ein Frühling kommt und nach jeder noch so dunklen Nacht die Morgendämmerung hereinbricht.

Sie weiß, dass alles im Fluss ist, dass nichts bleibt, wie es ist, und alles und jedes den großen, geheimnisvollen Zyklen des Universums folgt.

Daraus bezieht sie in den dunklen Nächten der Seele ihre Zuversicht. Das lässt sie auch in größter Not und im tiefsten Leid durchhalten: Zu wissen, dass auch das vorübergeht und den Gesetzen des Werdens und Vergehens folgt.

Die wilde Frau ist unser tiefer heiler Kern, der unzerstörbar ist

Die wilde Frau sagt uns, was uns guttut, was uns gesund und vital macht, was uns groß und stark werden lässt. Sie weiß genau, was wir wirklich brauchen, um uns zu entfalten und zu unserer einzigartigen Schönheit zu erblühen. Sie kennt unsere Geheimnisse und sie sorgt dafür, dass wir an Leib und Seele gesundwerden und bleiben.

wilde-frau-lebenDie wilde Frau ist flüssig wie Wasser – und ihr wisst, dass das Wasser stärker ist als der Fels. Sie ist weich, formbar und anpassungsfähig. Immer besitzt sie den Mut, die Kraft und die Weisheit, sich an das Unveränderliche anzupassen. Immer sucht und findet sie das Gleichgewicht und den goldenen Mittelweg.

Wenn wir unsere Bedürfnisse zu lange zugunsten unserer Kinder, unseres Geliebten oder unserer Arbeit vernachlässigt haben, ist es die Wilde Frau, die uns zuruft: »Halt! Stopp! Jetzt bist du wieder an der Reihe. Sorge gut für dich selbst!«

Und es ist die wilde Frau, die uns sagt: »Dein Kind braucht jetzt deine volle Aufmerksamkeit.« oder: »Dein Mann braucht mehr Zuwendung. Kümmere dich darum, wenn du eine erfüllende Beziehung willst!«

Sie ist es, die den Preis festlegt, den du für eine harmonische Beziehung oder für eine gut bezahlte Arbeit zu zahlen bereit bist.

Immer gleicht die wilde Frau aus und wägt ab, wann was an erster Stelle steht. Sie setzt die Prioritäten von Minute zu Minute neu. Sie jongliert mit unseren Werten, um sie stets aufs Neue zu sortieren.

Wenn die Beziehung kriselt, dann richten wir unsere ganze Energie dorthin. Wenn das Konto leer ist, rückt finanzielle Sicherheit an die oberste Stelle. Und wenn unser Kind erkrankt, ist die Gesundheit von allerhöchstem Wert. Die wilde Frau ist das, was übrigbleibt, wenn wir alles Domestizierte, Wohlerzogene und Gekünstelte von uns ablegen.

Ganz gleich, welchem Land, welcher Religion, welcher Rasse und welchem Stamm eine Frau angehört, alle Frauen dieser Welt haben eines gemeinsam: Ihre natürlichen Urinstinkte, ihre weibliche Intuition, ihre unbezähmbare Seelenstärke. Alle vernehmen das eindringliche Flüstern der inneren Stimme und folgen ihrem Ruf irgendwie, irgendwo, irgendwann.

Viele Frauen neigen dazu, den Ruf der Seele und die Botschaften, die aus den tiefsten Seelengründen kommen, mit einer lauten Hyperaktivität zu übertönen

Aber das instinktive weibliche Urwissen wartet im Untergrund darauf, wiederentdeckt und auch von der modernen Frau genutzt zu werden. Es ist für jede von uns zugänglich, zu jeder Zeit und an jedem Ort. Wir müssen nur lernen, das instinktive Wissen aus den dunklen Ecken heraus ans Licht zu holen und auf die innere Stimme zu hören.

wilde-frau-archetypEs ist die Wilde Frau in dir, die dich immer wieder auffordert, deine Kraftquellen aufzusuchen, denn sie sind wie Oasen auf deinem Lebensweg. So wie es für den Reisenden durch die Wüste überlebenswichtig ist, die Wasserquellen auf seinem Weg zu kennen und zu besuchen, ist es für dich wichtig, deine Kraftquellen zu kennen und diese aufzusuchen, damit du dich erholen und neue Kraft tanken kannst.

Wenn du dies nicht tust, wird es lebensgefährlich: Deine Seele vertrocknet und du brennst aus. Indem du dich regelmäßig (täglich!) an deinen Kraftquellen erfrischst, kannst du deinen Weg vital, gesund und mit neuer Inspiration weitergehen.

Experiment: Deine Kraftquellen

  • Schreibe dir einzelne Kraftquellen, die du in der nächsten Zeit öfter aufsuchen möchtest, auf bunte Karten und hänge sie zur Erinnerung an gut sichtbaren Orten in deiner Wohnung auf.
  • Gestalte ein Bild zu deinen Kraftquellen, das du an einem gut sichtbaren Platz in deinem Haus aufhängst.
  • Gestalte ein Kraftquellenbuch, in das du deine Kraftquellen schreibst und inspirierende Fotos und Bilder einklebst.
  • Wähle dir jeden Tag einige besonders wichtige und wirkungsvolle Kraftquellen aus, die du »aufsuchst«. Trage sie dir – wenn nötig – als Termin in deinen Terminkalender ein.
  • Stelle dir einen detaillierten Plan auf, wie, wann und wo du ganz konkret deine Kraftquellen aufsuchst und in deinen Alltag integrierst.

Beispiele für weibliche Kraftquellen:

  • Zusammensein mit Menschen, die uns guttun (Familie, Partner, Freunde, Kollegen, Lehrer, Therapeuten, Vorbilder …)
  • Körperliche Aktivitäten (Sport, Yoga, Bewegung …)
  • Nahrung (gesunde Nahrungsmittel, regelmäßige Essenszeiten …)
  • Schlaf, Erholungsphasen (Pausen, Stille, Meditation …)
  • Körperkontakt (Berührungen, Massagen, Kuscheln, erotische Begegnungen, Sexualität …)
  • Aktivitäten, die uns stärken und nähren (baden, Tee trinken, Sauna …)
  • Kreatives Gestalten (schreiben, malen, töpfern, nähen …)
  • Beruf (Berufung, Projekte, Kreativität, Visionen …)
  • Orte (Landschaften, Plätze, Räume …)
  • Natur (Pflanzen, Tiere …)
  • Dinge (Gegenstände, Steine, Muscheln, Skulpturen …)
  • Musik (Lieder, Töne, Geräusche, singen, musizieren, komponieren …)
  • Düfte (Duftöle, Parfüm, Körperöle …)
  • Bücher (Sachbücher, Romane, Gedichte, Zitate …)
  • Spirituelle Praktiken (Gebet, Meditation, Gottesdienst, Chanten …)
  • Selbsterfahrung (Seminare, Therapie, Gruppen …) etc.

Alles Liebe,

Sabine Groth

Website von Sabine Groth

Die ersten Artikel, der die Archetypen erklärt, findest du hier  und hier Teil 2.

Die weiteren weiblichen Archetypen:

Die Liebende

Die Kriegerin

Die Königin

Sabine Groth, geboren 1966, studierte Pädagogik, Anglistik und Religionswissenschaften. Es folgte eine umfangreiche Ausbildung in humanistischer Psychotherapie.

Sie arbeitet als Lehrerin, Autorin und Heilpraktikerin für Psychotherapie.

Willst du mehr über die weiblichen Archetypern  erfahren, dann wirst du hier fündig:

 Die Heldinnenreise von Sabine Groth.

 

 

++++

Gefällt mir 55 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen: 5,00 von 5)

Diskussion

Trag dich in unseren Newsletter ein und hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan