Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Weibliche Sexualität: Der Rhythmus der Seelen

Warum Sexualität nicht über´s Knie gebrochen werden kann, sondern unsere Seelen und Körper ihren eigenen Rhythmus haben…

 

Ich glaube, dieser Beitrag ist etwas stachelig. Dabei möchte ich nicht stacheln. Ich möchte einladen. Ich möchte einladen zu einem grenzenlosen Kick, zu einem ultimativen Flash, zu einer implosiven Explosion. Und das tue ich auch, selbst wenn es sich vielleicht stachelig anfühlt.

Wieso dieser Text?

RhythmusEs ist seit einiger Zeit envogue mit „noch mehr“ und „noch extremer“ Menschen Kicks zu versprechen. Geilere Autos, größere Villen, noch mehr Freizeit, noch gesünder, noch asketischer, noch spiritueller. Die Aufzählung könnte ich beliebig fortführen.

Auch bei allem, was sich im Bett abspielt, müssen es Superlative sein oder abgefahrene Geheimrezepte. Der eine vögelt sich gesund, der nächste macht Slowsex und andere schwören auf den Kopfstand mit multipler Penetration. Das hat alles seine Berechtigung und ich kann die Sehnsüchte der Menschen hinter diesen Forderungen förmlich spüren. Leider spüre ich auch die Enttäuschung, wenn die genial vermarkteten Kochrezepte nicht funktionieren.

Kopf in den Sand oder immer krasser

Dabei beobachte ich zwei große Strömungen: Die eine, die aus lauter Angst den Kopf in den Sand steckt und die andere, die aus lauter Sehnsucht, immer mehr und weiter und krasser will. Dabei spreche ich nicht von der Gesamtgesellschaft. Ich spreche nur von Menschen, die es gewöhnt sind, etwas für sich zu tun. Menschen, die ihr Leben in die Hand nehmen.

Ja, natürlich gibt es auch viele Menschen, die ihren Weg bereits gefunden haben. Zum Glück! Doch von denen berichte ich ein andermal.

Unsere Empfehlung für dich

erfolgswerk. Mach deine Träume wahr!

Ein 33tägiger Kurs mit Veit Lindau in der Kunst, deine größten Herzensziele zu finden und zu manifestieren. Hör auf zu warten und zu hoffen. Bring deine Träume auf die Erde. Erfolg ist keine Zauberei, sondern ein Handwerk, welches du erlernen kannst. Erfolg ist dein Geburtsrecht!

Zum Kurs erfolgswerk

Die Sehnsucht nach einem mind-fucking Liebesleben

Lass es mich noch einmal klar auf den Punkt bringen: Viele Menschen wünschen sich ein Sexleben, das ihnen die Birne explodieren lässt. Viele Menschen wünschen sich ein Sexleben, das Verschmelzung, Nähe, Hingabe und Präsenz beinhaltet.

Um eine Langstrecke schwimmen zu können, muss man erst einmal schwimmen lernen

Erst neulich kam eine Frau in mein Coaching, die mich ratlos ansah und meinte: „Ich bin jetzt Mitte 40 und ich weiß nicht, was ich noch tun soll, um endlich mal mein sexuelles Potenzial zu leben.“ Den Satz höre ich unglaublich gerne. Denn dann weiß ich, dass hier Motivation, Wille und Kraft vorhanden sind.

Ich ließ sie erst einmal erzählen, was sie bereits ausprobiert hatte. Von Swingen über Fesseln und tantrische Atemübungen war so ziemlich alles dabei gewesen. Bei ihrer Erzählung leuchteten manche ihrer Worte in meinem Inneren auf – das ist bei mir immer so, wenn etwas für die Lösung wichtig ist. Und dann riss mich ihre Unruhe und ihre wilde Suche mit. Bis sie meinte: „Was soll ich denn noch alles machen?“

Zurück zum Ursprung

Innerlich schlug ich meine Augen wieder auf, äußerlich hatte ich sie nicht geschlossen. Meine Notizen sahen genauso wild aus wie ihre Erzählung gewesen war. Ich nahm mir drei Minuten Zeit und betrachtete die Kringel und Farben, die ich gesetzt hatte. Gespannt schien sie auf die nächste „abgefahrene“ Technik zu warten, die ich ihr beibringen würde.

Ich blickte ihr direkt in die Augen und antwortete: „Nichts.“

RhythmusVöllig irritiert und fast schon verzweifelt erwiderte sie: „Aber es ist doch noch gar nichts so, wie ich mir das wünsche.“

Da leuchtete mir ein, dass die Antwort zu knapp war und ich begann ihre Erzählung für sie zusammen zu fassen. Mit kurzer Pause zwischen Zusammenfassung und weitersprechen, stellte ich ihr eine Frage: „Kennst du deinen Körper?“

Da wurde sie sehr still. Sie erstarrte fast. Der Atem stockte, der Blick wurde gläsern und starr. „Er war mir egal, jetzt mag ich ihn schon, aber ich bin echt weit davon entfernt ihn zu lieben.“

Wer seinen Körper nicht liebt, kann körperlich nicht lieben

Dann atmete sie aus. Ich beruhigte sie und meinte, dass sie ihn nicht lieben muss. Ich verlange das im Übrigen nie. Denn wenn wir uns immer schon lieben müssten, bevor wir etwas machen, würden wir oft nichts tun.

Ich schlug ihr jedoch vor, dass wir uns auf die Grundlagen der irdischen Sexualität konzentrieren und alle anderen Dinge immer wieder einfließen lassen, damit das sexuelle Feuerwerk durch Leib und Seele fließen kann.

Für den Rhythmus der Seelen, braucht es einen körperlichen Rhythmus

Konkret bedeutete das, dass sie ihren Körper sexuell entdeckte. Ich half ihr mit angeleiteten Übungen für die Selbstbefriedigung und Sexological Bodywork Sitzungen. Sie reflektierte mit mir ihre körperliche Wahrnehmung und ihren immer lebendigeren Körper.

Und nach und nach konnte sie bereits gelernte Techniken einfließen lassen, die ihr und ihrem Partner halfen, neben der körperlichen Rhythmik auch einen seelischen Rhythmus im Bett zu finden.

Manchmal ist es einfach ausreichend, wenn die Basis stimmt und bespielt werden kann, damit der seelische Rhythmus liebevoll mit einsteigen kann.

Hier also noch einmal meine Einladung: Wer emotionale und seelische Ekstase und Explosionen beim Liebesspiel wünscht, ist eingeladen, seinen Körper dafür vorzubereiten, um ihn für diese himmlischen Gefühle öffnen zu können.

Viel Genuss beim Lieben!

Deine Claudia Elizabeth Huber

www.claudia-elizabeth-huber.de

 


Dieser Artikel von Claudia könnte dich auch interessieren:

Was bedeutet Hingabe in der Sexualität?

Unsere Empfehlung für dich

liebeswerk. Der Zauber lebendiger Beziehungen

Lebendige Beziehungen sind dein Geburtsrecht und der stärkste Katalysator für die Entfaltung deines Potenzials. Lerne in diesem Onlinekurs mit Veit Lindau, wie du deine Beziehungen auf ein neues Level hebst.

Zum Kurs liebeswerk

Gefällt mir 297 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Diskussion