Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

nachhaltigkeit-geld

Wie du mit Freude und Nachhaltigkeit dein Geld für dich arbeiten lassen kannst

Wenn du den Begriff „Nachhaltigkeit“ liest, hast du dann auch manchmal ein schlechtes Gefühl? „Ich könnte mehr tun, bessere Kaufentscheidungen fällen, mein Geld besser anlegen“, denkst du vielleicht. Ich finde, ein nachhaltiger Umgang mit Geld darf sich leicht, spielerisch und freudvoll anfühlen! Hier gebe ich dir meine besten Tipps dafür, was du ohne großen Aufwand für ein nachhaltiges Geldgefühl und ein grünes Plus auf deinem Konto tun kannst.

Wenn du dir mehr Nachhaltigkeit wünschst, bist du nicht allein: Du siehst die vielen Menschen, die z.B. bei der Fridays-for-Future-Bewegung zum Demonstrieren gehen. Und vielleicht hast du – wie ich – eine wachsende Zahl von Menschen in deinem Freundeskreis, die sich Sorgen um die Umwelt machen. Ja, eine nachhaltige Lebenseinstellung ist kein Luxus-Lifestyle mehr, sondern ist zu einer breiten Bewegung geworden. Immer mehr meiner Kunden beschäftigen sich mit ökologischen oder sozialen Themen und fragen nach verantwortungsvollen Finanzprodukten und Anbietern für ihre Vermögensbildung.

Nachhaltigkeit beginnt, indem man anfängt

Jetzt sagst du vielleicht, dass das mit der Nachhaltigkeit gar nicht so leicht ist: Okö ist teurer als normal. Und: Wie kann ich überhaupt hinter die Kulissen schauen, wie Produkte hergestellt werden und ob die Unternehmen wirklich nachhaltig agieren? Oder der innere Schweinehund ist dir im Weg und du hast – wie ich übrigens auch – nicht immer die Disziplin, mit dem Fahrrad zum Einkaufen zu fahren. Sondern nimmst wegen der schweren Tüten lieber mal das Auto – aus Bequemlichkeit? Oder du legst dein Geld so an, wie du es immer tust, denn „was der Bauer nicht kennt, isst er nicht,“ wie man in Bayern so sagt?

Ich kann dich beruhigen: Keiner ist perfekt.

Aber ich finde, wir können viel bewegen, wenn wir im Rahmen des Möglichen handeln. Viele kleine Schritte führen auch zum Ziel – und machen glücklich. Kennst du dieses tolle Gefühl, mit dem Fahrrad zum Wochenmarkt zu fahren und dort Produkte aus der Region zu kaufen? Oder in kleine Mikroabenteuer einzutauchen und einfach die Umgebung zu erkunden – ohne stundenlang mit dem Auto in die Ferne zu schweifen? Oder nicht nur CO2 durch kluges Verhalten einzusparen, sondern dadurch auch noch Geld?

Also, schauen wir uns einige Möglichkeiten an, wie du nachhaltig mit deinem Geld umgehen kannst:

  • 1. Du kannst z.B. nachhaltige Konsumentscheidungen fällen und dich, im Kleinen wie im Großen, umweltbewusst verhalten – und dadurch Geld sparen.

    nachhaltigkeit-geld

    Durch umweltbewusstes Verhalten lässt sich durchaus auch Geld sparen

  • 2. Du kannst Geld nachhaltig investieren und es anlegen.
  • 3. Du kannst mithilfe von Gamification langfristig dranbleiben.

Recherchiere für dein gutes Geldgefühl 

Zu Beginn musst du für dich festlegen, was du unter dem Begriff „nachhaltig“ verstehst: Welche ökologischen, sozialen und ethischen Kriterien sind dir wichtig? Sollen Produkte frei von Tierversuchen sein oder ohne Atomenergie hergestellt werden? Weitere Ausschlusskriterien sind z.B. Kinderarbeit, Rüstung, Korruption, Unternehmen aus den Branchen Glücksspiel oder Pornografie, der Einsatz fossiler Energieträger oder von Gentechnik sowie industrielle Tierhaltung bzw. Nahrungsmittelproduktion.

Möchtest du stattdessen lieber Unternehmen unterstützen, die in erneuerbare Energien wie Wind-, Wasser- und Solarenergie, in E-Mobilität, Bildung, Gesundheit oder Pflege investieren? Wichtig ist, dass du dir überlegst, was dir am Herzen liegt und welche Werte du leben willst, denn dann kannst du gezielt aussuchen, bei wem du dein Geld lässt oder bei wem du es anlegst.

Kleiner Tipp: Wenn du dich zu Beginn auf eine kleinere Zahl von Kriterien beschränkst, ist es leichter, sich gut zu informieren. Denn es verlangt schon etwas Rechercheaufwand, um beispielsweise herauszufinden, welche Anbieter von Lebensmitteln auf den Einsatz von Gentechnik konsequent verzichten.

1. Strategie: Geld nachhaltig ausgeben und ein grünes Plus auf dem Konto verzeichnen

Denkst du auch, dass ein nachhaltiger Lebensstil mehr Geld kostet? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das nicht zwingend so sein muss. Klar, Bioprodukte sind oft teurer als normale Lebensmittel. Doch manchmal wirkt sich eine nachhaltige Entscheidung positiv auf meinen Geldbeutel aus – und ich habe nicht nur Geld gespart, sondern habe auch noch ein gutes Gewissen! Wie das geht? Hier vier bewährte Tipps mit wenig Aufwand:

  1. Strom sparen: Du kannst unbenutzte Geräte ausschalten, Waschmaschine und Spülmaschine stets voll machen und niedrigere Temperaturen wählen. Supersize-Flachbildfernseher sind Stromfresser, kleinere Formate sind stromsparender. Durch das Fernsehen über Streaming-Plattformen wie Amazon oder Netflix werden weltweit pro Jahr rund 200 Milliarden Kilowattstunden Strom verbraucht. Damit könnte man sämtliche Privathaushalte in Deutschland, Italien und Polen zusammen ein Jahr lang mit Strom versorgen. Herkömmliches Fernsehen oder Streaming aufs Tablet ist stromsparender.

    nachhaltigkeit-geld

    Wusstest du, dass du mit Streaming-Diensten mehr Strom verbrauchst als mit herkömmlichem Fernsehen?

  2. Heizenergie sparen: Nur die Räume heizen, die du auch benutzt. Je niedriger die Raumtemperatur, desto höher der Einspareffekt: Pro Grad Raumtemperatur kannst du bis zu sechs Prozent Heizenergie einsparen.
  3. CO2 einsparen: Aufs Fliegen verzichten und stattdessen Bahn fahren. Mit dem Fahrrad zum Einkaufen fahren – und du tust damit noch gleich etwas für deine Gesundheit! Beim ADFC kannst du übrigens die CO2-Einsparung „Auto gegenüber Fahrrad“ ausrechnen.
    1. Wasserverbrauch senken: Beim shampoonieren das Wasser abdrehen, auf Avocados verzichten und Kleidung von Herstellern kaufen, die Baumwolle auf umweltfreundliche Art und Weise herstellen.

2. Strategie: Geld nachhaltig investieren und anlegen

Immer mehr Menschen wollen ihr Geld nachhaltig anlegen, das zeigt z.B. das „Forum Nachhaltige Geldanlage“. Demnach verzeichneten nachhaltige Banken mit Sitz in Deutschland im Jahr 2010 ein Volumen von 19,1 Milliarden Euro an Kundeneinlagen. 2014 waren es 28,7 Milliarden Euro und 2017 bereits mehr als 35,6 Milliarden Euro. Der Wunsch ist also groß, den Unternehmen das Geld zu geben, die auf die Umwelt achten und die soziale Fragen auf eine neue Art und Weise beantworten.

Du hast Gestaltungsmacht: Die Wahl einer nachhaltigen Bank für die Abwicklung deiner Geldgeschäfte ist eine Möglichkeit, etwas für die Nachhaltigkeit zu tun. Dein Geld nachhaltig anzulegen eine andere.

Einige Banken bieten bereits nachhaltige Anlageprodukte an, zum Beispiel Aktienfonds oder Indexfonds (ETF). Oft verzeichnen sie eine geringere Rendite gegenüber herkömmlichen Fonds oder ETFs. Momentan fehlen aber einheitliche Standards für den Begriff der Nachhaltigkeit und jeder definiert die Kriterien auf seine Weise. Einige Banken orientieren sich an den Nachhaltigkeitskriterien der Vereinten Nationen und setzen auf Armutsbekämpfung, Gleichberechtigung sowie Umwelt- und Klimaschutz.

Doch wenn Autohersteller an E-Mobilität arbeiten, kann das schon reichen, um in einen nachhaltigen Fonds zu gelangen, und für viele Umweltinteressierte ist das ein No-Go. Andere arbeiten mit einem „Best-in-Class-Ansatz“. Demnach werden Unternehmen in Fonds aufgenommen, wenn sie in ihrer Branche zu den fortschrittlichsten in Sachen Nachhaltigkeit gehören. Doch auch hier kann das zur Folge haben, dass sich Ölförderer oder Kohleproduzenten in die Fonds einreihen. Mein Tipp: Schau genau und lasse dich beraten.

nachhaltigkeit-geld

Auch große Chemie- oder Ölkonzerne können in ein Nachhaltigkeitsportfolio gelangen. Wenn du hier kein Geld investieren willst, informiere dich vorher genau.

Die ökologische Wirkung deines Geldes

Manche Anleger möchten direkt in Firmen mit umweltfreundlichen oder ethischen Standards investieren. Diese Initiativen setzen sich z.B. den verbesserten Zugang zu Bildung, medizinischer Versorgung oder sauberem Wasser zum Ziel, wollen erneuerbare Energiequellen erschließen, Müll vermeiden oder Projekte wie Wind- oder Solarparks oder zur Aufforstung von Wäldern auf die Beine stellen.

Ein solches nachhaltiges Geld-Projekt ist z.B. die nachhaltige Versicherung ver.de, über die ich vor kurzem Dr. Marie-Luise Meinhold, Gründerin von ver.de, in meinem Blog gesprochen habe. Als Genossenschaft will sie ein nachhaltiges Sach-Versicherungsunternehmen errichten. Dieses sammelt und bewegt Geld so, dass die Kunden nicht nur sich und ihr Hab und Gut vor finanziellen Verlusten schützen, sondern gleichzeitig die sozialen und ökologischen Wirkungen dieser Geldbewegungen fortlaufend optimiert werden. ver.de ist eine lernende Organisation, die eine größtmögliche positive gesellschaftliche Entwicklung erreichen will. Auch hier kann man sein Geld arbeiten lassen. Spannend, nicht wahr?

Du siehst: Da draußen sind viele engagierte Menschen und Projekte unterwegs, die dir einen nachhaltigen Umgang mit deinem Geld ermöglichen. Wichtig ist, dass du dich gründlich informierst, was zu dir und deinen Anlagezielen passt. Ich merke in meinen Kundengesprächen immer wieder, dass Menschen bestimmte Herzensthemen in Sachen Nachhaltigkeit haben und diese dann mit herkömmlichen, renditestärkeren Anlageformen mischen. Egal wie – im Gespräch finden wir immer die Lösung, die für deinen Lebensweg, deine Werte und deine Ansprüche passt.

3. Strategie: Gamification – mein Erfolgstipp für ein nachhaltiges Geldgefühl

Weißt du, wie du dranbleibst? Wie du den meisten Spaß am nachhaltigen Einsatz deines Geldes hast? Mach ein Spiel draus! Setze dir kleine Etappenziele und belohne dich, sobald du sie erreicht hast. Ich mache mich z.B. oft auf die Suche nach handgemachten Dingen, die von Werte-orientierten Menschen hergestellt werden, und leiste sie mir einfach – mit großer Freude, wie beispielsweise meinen hochwertigen Geldbeutel. Manchmal freue ich mich an dem Ersparten, indem wir unseren Verbrauch von Wasser, Strom oder Heizung gesenkt haben. Und am liebsten freue ich mich über das kontinuierliche Wachstum aus den nachhaltigen Geldanlagen, die ich für meine Vermögensbildung ausgewählt habe. Am Ende des Jahres mache ich Kassensturz und kann so meine nachhaltigen Bemühungen nachvollziehen.

Vielleicht bist du ja mehr so der Teamplayer und hast Spaß mit einer Challenge, die du z.B. im Freundeskreis aufstellst? Setzt euch beispielsweise ein Ziel, euren jährlichen CO2-Verbrauch zu senken. Basis könnte der Wert sein, den ihr über den CO2-Onlinerechner vom Umweltbundesamt oder den WWF-Klimarechner für das vergangene Jahr ermittelt habt. Dort kann jeder seine Daten zu Wohnen, Mobilität, Ernährung und Konsum eingeben und seinen persönlichen CO2-Fußabdruck ermitteln, der zeigt, wie viel Emissionen ihr noch einsparen könnt. Wer nach den kommenden 12 Monaten am meisten eingespart hat, ist Jahressieger.

nachhaltigkeit-geld

Wenn du lieber im Team statt allein etwas erreichst_ Vielleicht haben deine Kollegen Lust auf eine Challenge?

 

Ob du nun Bäume pflanzt, Plastik sparst, auf eine Klimaschutzdemo gehst oder in nachhaltige Fonds investierst – du kannst einen Beitrag leisten! Du bist wichtig! Was du auch immer ausprobierst, teile dein Wissen mit anderen, damit sich etwas tut und die Menschen von guten Vorbildern angesteckt werden. Ich danke dir von Herzen!

Wie ist das bei dir? Welche nachhaltigen Gelderfahrungen hast du gemacht? Ich freue mich, wenn du hier von deinen Erlebnissen berichtest!

Deine

Annegret Kitzmann-Schubert

Über Annegret:

Als unabhängige Finanzexpertin berät sie mit ihrer Kanzlei für Wirtschaft und Realitäten mit Sitz in Ottobrunn bei München seit 2002 alle, die ihr Vermögen langfristig auf einen gewinnorientierten Kurs bringen wollen. Als Coach unterstützt sie Menschen dabei, ihre Einstellung zum Thema Geld zu erkunden, Sachverhalte zu verstehen, die richtigen Entscheidungen zu treffen, finanzielle Angelegenheiten in Ordnung zu bringen sowie an die individuellen Lebenssituationen und Wünsche anzupassen. Annegrets Homepage: meinlebenmeingeld.com

 

Mehr Artikel von Annegret findest du in ihrem Autorenprofil.

Gefällt mir 30 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen: 5,00 von 5)

Diskussion

Trag dich in unseren Newsletter ein und hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan