Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

titel-diese-frage

“Wo kämen wir denn da hin?” Diese Frage kann dir den Durchbruch bringen

Was, diese Frage soll mir die lang ersehnte Antwort für mein Leben bringen? Ja, genau, das könnte wirklich sein.

Wir glauben, dass man klare Antworten für seine Weiterentwicklung nur dann erhält, wenn man die richtigen Fragen stellt.

Die Heilpraktikerin Antje May teilt hier ihre Gedanken über diese eine Frage und deren ungeahnte wegweisenden Antworten. Außerdem erfährst du hier noch drei Gründe, warum dir etwas im Leben nicht gelingt.

Hast du auch schon mal ein Ziel gehabt, das du trotz aller Bemühungen scheinbar nicht erreichen konntest?
Hattest du auch schon Herzenswünsche, die sich einfach nicht erfüllen ließen?

Und hast du auch schon mal etwas in deinem Leben verändert, dann aber das Neue schnell wieder aufgegeben und bist zurückgerudert?

Dann lies unbedingt weiter! Denn wir beschäftigen uns jetzt mal mit dieser Frage, die dir endlich den Durchbruch schenken kann!

Die fast schon „magische“ Frage, wenn du mit etwas einfach nicht weiterkommst, lautet:

„Ja, wo kämen wir denn da hin, wenn wir womöglich irgendwo hinkämen?“

Wie jetzt? Das soll DIE Frage sein, die alles verändert? Der Schlüssel zum Durchbruch?

Ja genau! Und ich erzähl dir gleich mehr darüber, warum das so ist.

Mit Träumen, Zielen, Herzenswünschen und den nötigen Veränderungen kenn ich mich aus! 

Ich begleite Menschen dabei, sich ein Leben zu erschaffen, das sie lieben und das gut für sie ist.

diese-frage-wuenscheEin Teil meiner Arbeit ist es, gemeinsam mit ihnen herauszufinden, wie ein solches Leben für sie persönlich aussieht. Dabei suchen wir die großen Lebensziele. Decken längst vergrabene Herzenswünsche wieder auf. Finden das Potential, das gelebt werden will. Und natürlich die passenden Schritte zur Veränderung. Ist ja klar.

Der andere Teil meiner Arbeit ist die Unterstützung bei der Umsetzung besagter Schritte. Und deshalb weiß ich, dass praktisch jeder von uns früher oder später einmal an einen Punkt kommt, wo es scheinbar nicht weiter geht.

Die berühmten Blockaden

Kennst du das? Du weißt, wo du hin willst. Deine Herzenswünsche sind fester Bestandteil deines Vision-Boards. Du beschäftigst dich regelmäßig damit. Auf allen Ebenen und nach allen Regeln der Kunst. Du gehst die nötigen praktischen Schritte zur Veränderung. Machst eigentlich alles genau richtig. Du visualisierst UND handelst…

EIGENTLICH müsstest du es schaffen. Und trotzdem geht’s nicht voran. Vielleicht bist du plötzlich ständig krank. Hast keine Zeit. Oder – ganz beliebt – kein Geld mehr. Oder dein Umfeld steht dir gefühlt irgendwie im Weg. Alles in allem kommt es dir vor, als würdest du auf der Stelle treten.

Das ist der Moment, wo viele absolut stimmige Träume, Ziele oder Herzenswünsche wieder begraben werden.

Damit dir das nicht passiert, solltest du folgendes wissen:

Es gibt drei Gründe, warum etwas im Leben nicht gelingt

# 1 – Es ist nicht das richtige Ziel 

Auch wenn du überzeugt bist: Das ist es, was ich unbedingt will! Manchmal irrst du dich!

Oder anders gesagt: Manchmal erlebe ich, dass es etwas gibt, was noch besser passt. Das würde sich aber nicht manifestieren, wenn du vorher das „falsche“ Ziel erreichen würdest.

Zum Beispiel die Stelle, die du nicht bekommst, weil dein absoluter Traumjob erst 3 Monate später frei wird…

# 2 – Der Weg ist nicht der richtige    

Wenn du partout nicht vorankommst, oder der Weg zu deinem Ziel dir vorkommt wie die reinste Sisyphusarbeit… Dann könnte das auch ein Hinweis darauf sein, dass es einen besseren oder leichteren Weg gibt.

Das Universum schlägt dir dadurch sozusagen eine andere Route vor.

diese-frageSicher kennst du dieses Bild: Jemand versucht verzweifelt mit einem Vorschlaghammer, einen Durchbruch durch eine Wand zu schlagen. Er ist so damit beschäftigt, dass er gar nicht sieht, dass sich ein paar Meter neben ihm eine Tür befindet. Im Zweifel also lieber mal überprüfen, ob du auch grade eine „Tür“ übersiehst! 😉

Wenn’s an diesen beiden Gründen nicht liegt (und auch nicht daran, dass du nicht genug oder nicht die richtigen Dinge dafür tust)… Dann ist vermutlich der dritte Grund dafür verantwortlich:

# 3 – Die Angst davor, was dann passiert

Jetzt denkst du vielleicht: „Angst? Wieso denn Angst? Ich WILL doch unbedingt mein Ziel erreichen!“

Und das ist genau die Schwierigkeit. Denn diese Angst, von der ich spreche, ist dir höchstwahrscheinlich nicht bewusst! Sie zeigt sich lediglich in deiner Realitätsgestaltung.

Dein Unterbewusstsein ist überzeugt, dass mit dem Erreichen deines Ziels bestimmte Konsequenzen verbunden sind. Vor diesen versucht es dich zu schützen. Es sorgt dafür, dass du dich selbst sabotierst, ohne dass du dir im Entferntesten darüber bewusst bist. Und zwar indem du die besagten Blockaden unabsichtlich manifestierst.

Zeit für die Joker-Frage

Wenn es scheinbar keinen plausiblen Grund dafür gibt, warum du deinem Traum nicht näher kommst, DANN wird es höchste Zeit, diese Frage zu stellen:

„Wo kämen wir denn da hin, wenn wir womöglich irgendwo hinkämen?“ 

Sie hilft dir, die unbewusste Angst hinter deinem Ziel zu finden.

Nimm dir Zeit und fühl genau hin. Sei ganz ehrlich.

Wenn du wirklich schaffst, was du erreichen willst… Was würde das bedeuten? Was brächte das mit sich? Was lässt du hinter dir? Was oder wen verlierst du? Was verändert sich in deinem Leben? 

Denk dich mal ganz hinein. Und dann denk auch noch einen Schritt weiter! Was kommt dann?

Denn in vielen Fällen blockiert dich die Angst vor etwas, das erst ein oder zwei Schritte NACH dem Erreichen deines derzeitigen Ziels liegt. Um ganz sicher NICHT dort anzukommen, verhindert dein Unterbewusstsein schon die ersten Schritte in diese Richtung.

Ein paar Beispiele:

Du findest einfach nicht den richtigen Partner. Keine Beziehung hält lange. Die Angst, die dafür sorgen könnte: Dass auch deine Ehe in einem schrecklichen Rosenkrieg endet. Genau wie die deiner Eltern.

Du bist glücklich verheiratet, aber euer Kinderwunsch erfüllt sich einfach nicht. Die Angst, die dafür sorgen könnte: Dass auch bei dir ein Kind früh verstirbt. Genau wie in allen Generationen vor dir in deiner Familie.

Du bist chronisch krank, aber obwohl es dir schlecht geht, schöpfst du nicht alle Therapiemöglichkeiten aus. Die Angst, die dafür verantwortlich sein könnte: Den Status der Berufsunfähigkeit zu verlieren und zurück in deinen alten Job zu müssen.

Ich glaub, du weißt jetzt was ich meine?

Angst gefunden – Was nun?

Manchmal ist die Angst so abwegig, dass allein dir darüber bewusst zu werden schon ausreicht, um die Blockade zu lösen.

Häufig braucht’s noch weitere Schritte. The Work von Byron Katie kann hier super helfen, den Gedanken zu überprüfen. Oder auch die Perlentaucher-Methode.

Oft ist es nötig, etwas aus der Vergangenheit oder deinem Familiensystem aufzuarbeiten. Dafür nutze ich dann z. B. die Aufstellungsarbeit. Zusätzlich arbeite ich gerne mit Homöopathie oder Bachblüten.

Aber es gibt unglaublich viele wertvolle Tools und Techniken, die dich bei der Transformation unterstützen können. Wähle etwas aus, das zu dir und deiner Angst bzw. dem Auslöser dafür passt.

Und was, wenn du die Angst nicht findest?

Nicht immer kommst du allein drauf. Das ist ganz normal. Dann such dir Hilfe. Es lohnt sich wirklich. Denn wenn du weißt, was für deine Blockaden verantwortlich ist, findest du passende Schritte zur Lösung.

Falls du Hilfe bei der Beantwortung dieser Frage:  „Wo kämen wir denn da hin…?“ brauchst, dann komm doch einfach mal für einen Durchbruchstag zu mir in den Schwarzwald. Da befassen wir uns nämlich genau damit. 😉

Ich wünsch dir von Herzen, dass du deine Angst und Blockaden findest.

weg-deines-herzens-expertinAlles Liebe, 
deine Antje

Ein paar Sätze über mich:

Ich bin Heilpraktikerin und begleite Menschen und ihre Tiere auf ihrem Weg zu mehr Gesundheit. Mein Motto lautet: “Erschaffe dir ein Leben, das du liebst und das gut für dich ist!” Denn die beste Basis für mehr Gesundheit ist es, den Weg unseres Herzens zu gehen, uns selbst treu zu sein und Freude am Leben zu haben! Jede Krankheit enthält eine Botschaft. Eine Einladung zur Bestandsaufnahme und Kurskorrektur. Heilung bedeutet, Symptome dauerhaft ÜBERFLÜSSIG zu machen. Und genau darum geht es auf meiner Seite: www.unsere-naturheilpraxis.de

 

Hier gehts weiter mit Inspiration für deinen Sonntag:

Podcast mit Dr. Ruediger Dahlke – Endlich angstfrei leben

 

Gefällt mir 288 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Diskussion

fan