Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

10 Dinge, die glückliche Menschen anders machen

Bauchschläfer sind glückliche Menschen, der Duft von frisch gemähtem Gras macht glücklich, Lieblingslieder tun es, Ziele erreichen sowieso, mit dem/der Liebsten auf dem Sofa kuscheln tut es, gelobt werden macht glücklich, aus dem Fenster schauen, wenn es regnet kann glücklich machen,  auf der Straße angelächelt werden ist ein Glücksfall… die Liste ließe sich noch ewig fortführen.

Lieber Leser*in, wir beide wissen natürlich genau, dass es für jeden etwas anderes ist, was glücklich macht.

Aber glückliche Menschen sind anders. Ja, es gibt sie, und zwar viele davon. Und wir können so viel von ihnen lernen, denn sie haben Lebensgewohnheiten entwickelt, die jedes Leben um ein Vielfaches reicher machen.

Freude ist ansteckend! Forscher der Framingham Heart Study beobachteten die Entwicklung von Glück in den letzten 20 Jahren.

Das Ergebnis: Wenn man sich mit glücklichen Menschen umgibt, ist die Wahrscheinlichkeit höher, selbst auch in der Zukunft glücklich zu sein. Grund genug, sich nicht weiter mit Spaßbremsen zu umgeben und mehr Zeit mit Menschen zu verbringen, die einem ein gutes Gefühl vermitteln.

Der Psychologe Paul Kramer sagt, dass Belastbarkeit (die durch Glücklichsein erhöht wird) das Gegenteil von Depression ist. Glückliche Menschen wissen, wie sie Misserfolge gut verkraften. Sie sind optimistisch.

Optimismus hat ausserdem positive Auswirkungen auf die Gesundheit, man fühlt sich weniger gestresst, hat eine bessere Schmerzresistenz und man höre und staune: eine längere Lebensdauer bei Herzkrankheiten. Also, wenn man sich dazu entschließt, das Glas halb voll und nicht halb leer zu sehen, entscheidet man sich gleichzeitig für Gesundheit und Glück.

Aber Moment mal, ist Glück wirklich ein erstrebenswerter Dauerzustand? Oder hat man als Gewohnheits-Schwarzseher nicht auch ein gutes Leben? Wer kann schon dauerhaft Glücklich sein?  Laut der kalifornischen Glücksforscherin Sonja Lyubomirsky liegt der veränderliche Anteil des persönlichen Glücksniveaus bei ca. 40%, während genetische Einflüsse immerhin 50% und Lebensereignisse die restlichen 10% ausmachen.

Daraus kann man folgern: JA! Glück ist veränderbar und zwar durch aktives Handeln.

Deshalb wir möchten Dich einladen, das Glas als halb voll zu betrachten, Dein Leben maximal zu genießen und heute mal Deinen Sonnenscheinanteil voll raushängen zu lassen.

Was machen glückliche Leute anders?

10 gute Gründe für’s Glücklich sein:

1: Glückliche Menschen sind teamfähiger

Glückliche Menschen haben oft bessere Beziehungen zu Kollegen und Freunden.

2: Glückliche Menschen sind kreativer

Wenn der Job häufig gute Ideen abverlangt, ist es von Vorteil glücklich zu sein. Denn gut gelaunte Menschen sind kreativer.

3: Glückliche Menschen lösen Probleme anstatt sich zu beklagen

Wenn man sein Leben nicht mag, erscheint jede noch so kleine Hürde wie ein unüberwindbares Problem. Das Problem zu lösen, ohne erst zu meckern, scheint unmöglich. Menschen hingegen, die ihr Leben und ihre Arbeit mögen, werden das Problem einfach lösen, ohne sich groß aufzuregen.

4: Glückliche Menschen haben mehr Energie

Glückliche Menschen haben mehr Energie und sind somit viel effizienter in allem was sie tun.

5: Glückliche Menschen sind optimistischer

Glückliche Menschen schauen meist positiv in die Zukunft. Wie eine amerikanische Studie zeigt (Martin Seligman’s work in positive psychology), sind Optimisten auch erfolgreicher und produktiver.

6: Glückliche Menschen sind motivierter.

Motivierte Menschen leisten mehr. Und der einzig wahre Weg zur langanhaltenden Motivation ist Zufriedenheit.

7: Glückliche sind seltener krank

Forscher befragten über 20.000 Krankenschwestern und fanden heraus, dass die Frauen, die ihren Job nicht mögen und auf gar keine oder nur wenig Unterstützung von Ihren Vorgesetzten zählen konnten, ein viel grösseres Risiko hatten zu erkranken, als jene die mit Freude ihre Arbeit verrichten und von Kollegen und Vorgesetzten unterstützt werden. (Quelle).

8: Glückliche Menschen lernen schneller

Glückliche Menschen sind Neuem gegenüber aufgeschlossen und freuen sich, wenn sie etwas Neues lernen können. Und das macht noch mehr happy.

9: Menschen die glücklich sind denken nicht so viel über Fehler nach. Sie machen das Beste daraus.

Glückliche Menschen lassen sich von kleinen Fehlern nicht runterziehen. Sie lernen daraus und machen es das nächste Mal besser.

10: Glückliche Menschen treffen bessere Entscheidungen

Unglückliche Menschen befinden sich im permanenten Krisen-Modus. Sie verlieren den Blick fürs Ganze, ihr Überlebens-Instinkt verleitet sie zu kurzfristigen “hier und jetzt” – Entscheidungen. Auf der anderen Seite treffen glückliche Menschen vorausschauende Entscheidungen.

Ich bin glücklich, dass du hier bist und meinen Artikel liest. Danke dafür.

Was macht dich  glücklich?   Welche Tipps hast du für mehr und tiefere Glücksmomente? 

Ich wünsche Dir einen, na klar, sehr glücklichen Supertag.

Susanne

Gefällt mir 505 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen: 5,00 von 5)

Diskussion

Trag dich in unseren Newsletter ein und hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan