Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

flow-titel

Drei Strategien, um in den Flow zu kommen

Wie du deinen Flow so richtig schön aktivierst und genießen kannst.

Hallo ihr Lieben,

in meinem letzten Artikel haben wir eine kleine Exkursion in das Thema Gehirnwellen gemacht. Du hast erfahren, dass es Beta-, Alpha, Gamma, Delta und Theta-Wellengibt, die allesamt auf unsere grauen Zellen einwirken.

Das Fazit meines Artikels war, dass alle Gehirnzustände ihre Berechtigung haben – und für uns jeweils zur richtigen Zeit lebensnotwendig sind. Gleichzeitig ging es darum, dass wir in der heutigen Gesellschaft viel zu sehr auf das rationale Beta-Denken getrimmt sind.

Bringe den Flow in dein Leben

Nach der Theorie ist mein heutiger Artikel erneut eine gleichsam herzliche wie akute Einladung an dich, Gelesenes wieder in die Tat umzusetzen, um dir eine Lebenspraxis anzueignen, die nicht nur deinen Geist füttert, sondern dein ganzes System auf neue Ebenen hievt. Für Lebensfreude, Kreativität und auch Gesundheit ist es wichtig, dass wir vor allem auch die Alpha-Phasen ausreichend in unser Leben integrieren.

 

Hier zeige ich dir drei effektive Strategien auf, wie das gut funktionieren kann:

  1. Spielen und ausprobieren

Es ist sehr ratsam, deine alltäglichen Routinen immer wieder zu durchbrechen. Wann hast du zum letzten Mal etwas zum ersten Mal getan? Als kleine Kinder gehen wir an viele Dinge niemals so rational und verkopft ran wie als Erwachsene. Kinder können stundenlang komplett in Fantasiewelten versunken sein, aus einem Baumstamm ein wildes Piratenschiff oder aus drei Steinen ganzen Königspaläste werden lassen. Anfängergeist und Hingabe an die Neugier sind Grundvorrausetzungen für unser Neugier und für die geistige Gesundheit – das propagieren auch Koryphäen wie Prof. Gerald Hüther immer wieder.

 

  1. Ausreichend Schlaf und Ruhepausen gönnen

Es ist oft tief in uns verankert, dass wir keinen Wert haben, wenn wir nichts tun. Dabei ist Kontemplation absolut notwendig, um den Kontakt zu uns selber herzustellen und zu behalten.

Wie bei fast allem im Leben gilt: Das rechte Maß ist entscheidend. Finde für dich eine gute Mischung aus Phasen, in denen du aktiv für deine Ziele gehst, aber auch Zeiten, in denen du bewusst eine Auszeit nimmst. Und das geht wirklich für jeden – egal, wieviel du zu tun hast. Du kannst dir beispielsweise jeden Tag fünfmal deinen Smartphone-Wecker stellen und dann einfach für fünf Minuten durchschnaufen, Atemmeditationen machen – oder einfach nur genießen, dass du am Leben bist.

Und noch etwas: Auch, wenn Schlafen eher andere Gehirnzustände als die Alphawellen hervorruft, hat es doch einen direkten Einfluss auf unser Tagesbewusstsein. Es gibt Untersuchungen, die zeigen, wie schnell Menschen verrückt werden, wenn man ihnen jede Nacht die Tiefschlafphase raubt. Gönne dir genug Schlaf, damit du deine Tage gleichzeitig wacher und entspannter gestalten kannst.

  1. Tanzen, Musik hören, Musik machen

Für mich selber, der ich von Haus aus eher ein Kopfmensch bin, ist der Flowzustand eine der schönsten Sachen überhaupt. Wenn ich nicht zweifle, gehemmt bin, sondern das Leben durch mich hindurchfließen kann, dann bin ich definitiv verbunden mit meinem Higher Self und die beste Version, die ich gerade jetzt, in diesem einen Moment sein kann. Ganz präsent, ganz versunken im Hier und Jetzt.

 

Am besten gelingt mir das oft beim Tanzen oder Musizieren. Wenn ich es schaffe, den Kopf auszuschalten, und meinen Körper, mein Herz oder meine Stimme in Führung gehen lasse, dann verschwinden ganz schnell die ewigen und oft elenden Bewertungen von richtig und falsch.

Dann gibt es einfach nur Sein, einfach nur da-Sein. Vor allem, wenn ich dabei improvisiere – wenn ich es einfach nur laufen lasse. Da hat mein Kopf gar nicht die Chance, zu richten und herumzudoktern.

Dieses kleine Video habe ich für dich aufgenommen. Vielleicht inspiriert es dich ja, heute auch etwas zu tun, was dich in deinen Flow bringt. Und auch, wenn du einfach nur zuhörst und eventuell deine Augen schließt, kann dir das schon helfen, dich mit dir selber zu verbinden (Ps.: Gute Kopfhörer recommended).

 

 

Ich freue mich sehr auf dein Feedback und darauf zu hören, was dich am allerbesten in deinen persönlichen Flow-Zustand bringt.

Dein Hauke

www.haukeprigge.de

facebook.com/prigge.hauke/

hello@haukeprigge.de

 

++++

Die Kernfragen für deinen Lebenssinn

 

 

 

Gefällt mir 137 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Diskussion

Trag dich in unseren Newsletter ein und hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan