Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

aids

AIDS ist schon lange kein Todesurteil mehr

Das Wort AIDS war viele Jahre eine Schreckensbringer – egal wo es gefallen ist. Vor allem in den 80er- und 90er-Jahren war es auch in den Medien für reißerische Überschriften prädestiniert.

Nun, AIDS und der zugrundeliegende HI-Virus sind immer noch eine Gefahr für die Gesundheit von Menschen auf der ganzen Welt.

Aber es gibt mittlerweile immer wieder auch gute Nachrichten zu diesem Thema.

Aufgrund von verbesserten Therapiemöglichkeiten sterben weltweit immer weniger Menschen am Acquired Immune Deficiency Syndrome…

Das geht aus einem Bericht des UN-Programms für Aids und HIV (UNAIDS) hervor, der jährlich neu veröffentlicht wird. Im Vergleich zum Jahr 2010 sei die Zahl 2018 um rund ein Drittel gesunken.

Und auch die Anzahl der Neuinfektionen geht seit Jahren kontinuierlich zurück. Im gleichen Zeitraum steckten sich rund 15 Prozent weniger Personen neu mit dem Virus an.

Der Hauptgrund für die Abnahme der Todesfälle sind neuartige Therapieformen, zu denen auch immer mehr Menschen in wirtschaftlich schwachen Regionen Zugang bekommen. Mehr als 23 Millionen Infizierte können demnach von einer antiretroviralen Therapie profitieren, die einerseits die Ausbreitung der Viren im Körper eindämmt, gleichzeitig aber sogar auch selbst die Übertragung des Virus verhindern kann.

Das sind doch gute Neuigkeiten!

 

(Quelle: Spektrum der Wissenschaft)

 

 

Gefällt mir 48 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Diskussion

fan