Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

plastikspielzeug

Aus für Plastikspielzeug bei McDonald’s?

In Southhampton (Großbritannien) haben zwei Kinder, Caitlin und Ella, eine Petition gestartet, in der sie Fast-Food-Ketten auffordern, kein Plastikspielzeug mehr als Geschenk mitzugeben. Die beiden möchten damit erreichen, dass weniger Plastikmüll entsteht. Ihre Erklärung: Kinder spielen mit dem Plastikspielzeug, das sie z.B. bei einem „Happy Meal“ mit erhalten, nur wenige Minuten. Danach wird es weggeworfen und schadet als Kunststoffmüll den Tieren und der Umwelt. Sie fordern in ihrem offenen Brief: „Wir möchten, dass wir nur nachhaltige Dinge bekommen, um den Planeten für uns und für zukünftige Generationen zu schützen … Es genügt nicht, recycelbare Spielzeuge herzustellen – große, reiche Firmen sollten überhaupt keine Spielsachen aus Plastik machen.“

Die beiden Mädchen sind gerade einmal sieben und neun Jahre alt, doch sie haben mit ihrem Anliegen schon viel erreicht: Inzwischen sind bereits über 400.000 Unterschriften bei ihrer Petition zusammengekommen.

Auch McDonald’s hat auf die Forderung der beiden Mädchen reagiert. In einer Antwort heißt es, man bemühe sich, insgesamt die Menge an Plastik zu reduzieren, und überlege, das Plastikspielzeug in den „Happy Meal“-Tüten durch Bücher, Brettspiele oder Kuscheltiere zu ersetzen.

Hier könnt ihr euch die Petition der beiden Kinder ansehen und ebenfalls unterzeichnen: Save the environment – Stop giving plastic toys with fast food kids meals

 

Gefällt mir 52 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Diskussion

fan