Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Erstmals seit 200 Jahren: Der Luchs ist zurück im Thüringer Wald

200 Jahre lang gab es im Thüringer Wald keine Luchse. Nun ist er wieder da. Einem Naturschützer ist es jetzt gelungen, einen Luchs  mit einer Infrarot-Fotofalle  abzulichten.

Wegen ihres wunderschönen Felles waren Luchse lange Zeit in Europa fast ausgestorben. Nun geht man davon aus, dass es in Deutschland bis zu 130 der scheuen Großkatzen gibt.

Hierzulande leben immer mehr Luchse in freier Natur. Vor allem im Harz gebe es einen steten Zuwachs, wie Moritz Klose, Wildtierexperte der Umweltschutzorganisation WWF, sagte. Auch im Bayerischen Wald seien im laufenden Jahr mehr Wildkatzen nachgewiesen worden als noch 2016.

Der Grund dafür ist eine weitreichende Ansiedlungsmaßnahme, die auch der WWF unterstützt.

Falls du einmal das seltene Glück haben solltest, einen Luchs in freier Natur zu treffen:  Keine Sorge die scheuen Tiere sind ungefährlich, wie du hier nachlesen  kannst.

 

 

Quelle: merkur/focus

 

Foto: dpa/Dirk Hirsch/Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz/dpa

Gefällt mir 148 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Diskussion

fan