Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

kuscheln-babys

Kuscheln macht Babys schlau

Unser Instinkt sagt uns, dass Neugeborene ganz nah zu uns gehören. Dass wir sie viel tragen und sie unsere beruhigende Wärme spüren lassen sollten. Diesen Instinkt spüren wir nicht ohne Grund. Denn durch das Kuscheln und die Geborgenheit spüren Babys unsere Liebe und gewinnen Vertrauen und Sicherheit. All das brauchen sie, um sich gesund zu fröhlichen Kindern entwickeln zu können.

Wie nun eine Studie des Nationwide Children’s Krankenhaus in Ohio (USA) ergab, haben Nähe und Körperkontakt noch einen weiteren wichtigen Effekt: Sie machen Kinder schlau! Für die Studie beobachteten Mitarbeiter der Studie bei 125 Babys, wie sie auf körperlichen Kontakt reagieren. Das Ergebnis: Kinder, die mehr Zuneigung von den Eltern und/oder dem Personal im Krankenhaus bekamen, wiesen stärkere Gehirnreaktionen auf als diejenigen Kinder, mit denen weniger gekuschelt wurde.

Für die Forscherin Dr. Nathalie Maitre ist das Ergebnis ein Beleg dafür, dass Nähe und Kuscheln einen großen Unterschied für die Entwicklung des Gehirns machen. Je mehr Zuneigung ein Baby spürt, desto größer wird das Gehirn – und desto schlauer kann das Kind werden.

 

Quelle: Current Biology

Dieser Artikel gefällt dir! 73 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen: 5,00 von 5)

Diskussion

fan