Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Mola – der erste verpackungsfreie Truck ist in Planung

In den vergangenen Jahren sind im deutschsprachigen Raum viele verpackungsfreie Läden wie Pilze aus dem Boden geschossen. Die Utopia-Plattform versammelt über 60 verpackungsfreie Läden in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg – und listet auch die Läden auf die nicht komplett verpackungsfrei sind oder jene, die in Planung sind. Mit dem MoLa ist jetzt das Crowdfunding für einen verpackungsfreien Truck gestartet. Als “fehlendes Bindeglied zwischen stationären Unverpackt- und Plastikfrei-Läden und großen und kleinen Wochenmärkten” will der Mola an die Orte kommen, an denen bisher keineUnverpackt-Läden zu finden sind.  MoLa will unter anderem klassische Trockenwaren wie etwa Nudeln, Reis, Nüsse und Mehle verkaufen. Der Low-Waste-Truck will aber auch Hafer- und Mandelgetränke sowie andere gekühlte Frischeprodukte anbieten, sowie Drogerieprodukte zum Nachfüllen.

Der Gründer des MoLa kennt sich übrigens mit dem Unverpackt-Thema bestens aus: Andreas Achtziger, hat bereits die erste verpackungsfreie Markthalle ins Leben gerufen.

Hier kannst du dir den Crowdfunding-Trailer zum MoLa anschauen:

(Quelle: Utopia.de)

Gefällt mir 144 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Diskussion

fan